Ebby's-Blog

Ebby - Mein erster Urlaub

Hallo liebe Waldviertler,

ich muss Euch jetzt schnell schildern, was für ein aufregendes Wochenende ich hinter mir habe.

Schon am Freitag war nichts wie üblich. Frauchen ging nicht zur Arbeit sondern rannte treppauf, treppab und brachte damit eine Unruhe in meinen morgendlichen Ablauf.

Aus lauter Neugierde flitzte ich ständig hinter ihr her.

 

Sie packte Klamotten in eine große schwarze Kiste (ich glaube sie sagte was von einem Koffer), verstaute mein Lieblingsspielzeug und kleine Beutelchen mit meinem Futter in einem großen Beutel und steckte noch meinen Futternapf und Ausweis mit dazu. Ich bekam mein rotes Tuch umgebunden. Das war schon ein Hinweis auf ein besonderes Ereignis.

Dann kam Herrchen und verstaute all die Dinge im Auto. Dazu kamen zwei komisch schwarze Bretter, die vorne gebogen sind und vier Metallstöcke mit total interessanten Stoffschlaufen am Ende. Allerdings bremste Frauchen mit einem strengen Blick sofort mein Interesse an diesen Schlaufen. „Beiß die ja nicht durch!“ Lag ja gar nicht meine Absicht.

Ich habe mich dann vorsorglich schon mal auf mein Bett im Auto gekuschelt, nicht dass sie mich in diesem Haufen, der in der Garage stand, auch noch vergessen.

Als Herrchen dann alles im Auto verstaut hatte fuhren wir endlich los.

Es dauerte viel länger als unsere sonstigen Fahrten. Als wir es dann endlich geschafft hatten, waren wir doch glatt in der Stadt angekommen. Ich stieg aus dem Auto und du liebes Bisschen,  Herrchen hatte sich verfahren!!

Wir konnten unmöglich in Regensburg gelandet sein. Da standen kleine Wagen mit Pferden und es kam ein großer Wagen auf Schienen, der ständig bimmelte. Total erschrocken sprang ich gleich mal hinter Herrchen. Frauchen erklärte mir dann, dass wir in Innsbruck wären und das liegt in Österreich und ich sei auch eine Österreicherin. War mir aber zu diesem Zeitpunkt total egal!!

Wir marschierten dann los und sie erzählten irgendetwas von Shoppen.

Du meine Güte ich sag euch, was das auch immer bedeutet…..es ist fürchterlich langweilig. Aber irgendwann hatten sie dann vom Shoppen die Nase voll und wir latschten zurück zum Auto. Ich dachte mir, jetzt geht’s zurück nach Hause. Von wegen!!!

Wir fuhren ständig nur bergauf und als wir dann aus dem Auto stiegen war überall das weiße Zeug, das schon im November bei uns im Garten lag… nur viel mehr davon.

Ich fand das richtig toll und bin gleich mal so richtig mit allen 4 Pfoten rein gesprungen. Frauchen meinte zwar, sie hätte Kühtai (so heißt der Ort) noch nie mit so wenig Schnee gesehen, aber für mich zum Tollen und Spielen war es mehr als genug.

Am nächsten Morgen nahm Frauchen dann die schwarzen Bretter und zwei der Metallstöcke und stiefelte los. Sie ging mit den neuen Schuhen so komisch, dass ich mich auf der Hotelterrasse gleich fürchterlich aufregen musste und hinter ihr her bellte. Herrchen hat mich dann beruhigt. Eigentlich wollte ich ihr nur sagen, dass sie sicherlich die falschen Schuhe angezogen hat.

Abends war ich dann vom Spielen und rumtollen total geschafft. Selbst als Herrchen und Frauchen zum Abendessen gingen und ich auf dem Zimmer bleiben musste, bin ich gleich mal ins Bett. Alle haben dann gesagt ich bin ein braver Hund, weil ich nicht gebellt und gejault habe. Aber ich verrate euch was, ich war froh meine Ruhe zu haben, denn ich war fix und alle.

Im Hotel waren alle total begeistert, weil ich so brav sei und mich auch alle kleinen Kinder streicheln können.

Am Sonntag hab ich ein ganzes Rudel Huskies gesehen. Allerdings bin ich an denen mal sicherheitshalber mit hoch erhobenen Kopf vorbei gelaufen, man weiß ja nie, wenn das so viele sind!!!!

Sonntag nachmittags haben wir dann alles wieder ins Auto gepackt und sind losgefahren, dieses Mal wirklich nach Hause.

Vor lauter Freude hab ich gleich mal Mutti mit einem dicken Kuss begrüßt und bin dann anschließend ein paar Runden durchs Haus geflitzt. Gott sei Dank, war alles noch so wie vorher.

Trotzdem freue ich mich auf den nächsten Urlaub. Ich darf da sicher wieder mit, weil ich mich so ordentlich betragen habe.

Ich hab euch schon mal über WhatsApp ein paar Urlaubsfoto geschickt.

Wir wünschen euch allen ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes Jahr 2016.

Ein ganz liebes Wuffwuff an Euch alle!

 

Eure Ebby.

PS: Frauchen hat gesagt, wenn ich groß bin bekomme ich ein Geschirr auf dem steht „I am from Austria“?!?!?